Diese Website verwendet Cookies um Ihre Erfahrung zu verbessern.

Philip Sparke: Perihelion: Closer to the Sun: Brass Band

Concerto for Brass Band

KOMPONIST: Philip Sparke
PRODUKTFORMAT: Partitur und Stimmen
VERLAG: Anglo Music Press
DEFINITIVE DURATION: 00:19:15
Perihelion wurde von der der Cory Band als Selbstwahlstück für die European Brass Band Championships 2013 in Oslo, Norwegen, in Auftrag gegeben. Nachdem sie die Pflichtstück-Sektion des Wettbewerbs gewonnen und mit ihrem Selbstwahlstück den zweiten Platz hinter dem Eikanger-Bjorsvik Musiklag belegt
196,25 €
incl. Steuern
Geringer Lagerbestand
Gewöhnlich innerhalb von 24 Stunden versandfertig
Dieses Produkt ist im Moment leider nicht verfügbar.
Not available in your region.
Spezifikationen
Komponist Philip Sparke
Instrumentengruppe Brass Band
Instrumentierung Brass Band
Detaillierte Instrumentierung Brass Band
PRODUKTFORMAT Partitur und Stimmen
PRODUKTTYP Partitur + Stimmen
Serie Elite Series
Schwierigkeitsgrad 6
Grade of Difficulty Band Grade 6
Verlag Anglo Music Press
Genre Konzertwerk
ERSCHEINUNGSJAHR 2013
Definitive Duration 00:19:15
ISMN 9790570293919
Verlagsnummer AMP 391-030
NR. AMP 391-030
Beschreibung
Perihelion wurde von der der Cory Band als Selbstwahlstück für die European Brass Band Championships 2013 in Oslo, Norwegen, in Auftrag gegeben. Nachdem sie die Pflichtstück-Sektion des Wettbewerbs gewonnen und mit ihrem Selbstwahlstück den zweiten Platz hinter dem Eikanger-Bjorsvik Musiklag belegt hatte, wurde die Cory Band zum fünften Mal Europameister.Der musikalische Leiter der Cory Band Philip Harper hatte ein ‘Konzert für Brass Band‘ in Auftrag gegeben, um das außerordentliche Potential an Virtuosen in seiner Formation voll auszunutzen. Philip Sparke lieferte ihm ein einsätziges Werk aus aneinandergereihten Abschnitten, das zunächst die Tenor- und Flügelhörner,dann die Posaunen in den Mittelpunkt rückt, gefolgt von den Cornets und einem langsameren Mittelteil für Schlaginstrumente, Baritone, Euphonium und Bässe.Es handelt sich um ein abstraktes, nicht programmatisches Stück, dessen Titel sich lediglich auf die Tatsache bezieht, dass am 2. Januar 2013, als Philip Sparke mit dem Schreiben begann, das Perihel der Erde war - der sonnennächste Punkt der Erdumlaufbahn. Man könnte auch sagen, dass sich das Stück zwischen Momenten strahlenden Optimismus’ und dunklen Schatten bewegt, was beides der Wirkung strahlenden Sonnenscheins geschuldet sein kann.
    Laden
    Laden